WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Kang-kü



Die K´ang-kü bildeten ein nomadisches Reich zwischen Aralsee und Tienschan bzw. Balchaschsee. Sie werden mit den Sogdern gleichgesetzt.

Ihr völkisches Gepräge war sicherlich iranisch, es finden sich auch für Iranier typische Feuertempel. Die K´ang-kü verbündeten sich sofort mit den Yüe-tschi, als diese 141-129 v. Chr. Baktrien besetzten und traten noch im 1. Jahrhundert als selbständige Juniorpartner des Yüe-tschi-Königs aus dem Haus Kuschan in Erscheinung. Davon zeugen u.a. die Kriege des chinesischen Feldherren Pan Chao (ca. 73-94 im Tarimbecken).

Die Kang-kü unterwarfen die Alanen nördlich des Aralsees, die zum großen Teil westwärts und in Richtung Kaukasus abzogen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^