WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Königin-Maud-Land



Das Königin-Maud-Land ist eine zum norwegischen Antarktisterritorium zählende Insel mit einer Größe von ca. 2500 km².

Sie wurde nach Königin Maud (1869-1938) benannt.

Geschichte

Die Küste der Insel wurde zum ersten Mal durch den Schotten William Piers Bruce betreten. Den Weg für die Beanspruchung der Insel durch Norwegen ebnete allerdings der auf den Walfang spezialisierte Schiffsbesitzerbesitzer durch neun Expeditionen zur Königin-Maud-Insel. 1939 wurde das deutsche Expeditionsschiff Schwabenland wurde mit den gleichen Zielen losgeschickt, nämlich die Walfangrechte vor der Küste der Insel zu sichern. Im Rahmen des wissenschaftlichen Teils dieser Expedition wurde im Januar 1939 das erste Mal die Berge Ulvetanna (2931 m) und Kinntanna (2724 m) von mitgeführten Dornier Flugzeugen aus fotografiert.

Die als Kronprinz Olaf Küste und Prinzessin Ragnhild Küste bekannten Küstenstreifen wurden 1929/30 von den norwegischen Flugpionieren Riisser-Larsen und Lützow-Holm entdeckt.

Geographie




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^