WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Japanische Filmgeschichte



Dieser Artikel scheint thematisch einem anderen Artikel zu gleichen, bzw. es könnte sich um einen getrennten Artikel zu einem synonymen Begriff handeln. Scheuen Sie sich nicht, die Artikel inhaltlich an der aus Ihrer Sicht geeignetsten Stelle zusammenzubringen oder ggf. besser voneinander zu trennen. Verlinken Sie die Artikel ggf. sinnvoll miteinander. Kommentieren Sie schließlich bitte auf der Seite Artikel zum gleichen Thema den Doppeleintrag als erledigt!
Der Doppeleintrag befindet sich unter: Japanische Filme -- 04:25, 6. Jul 2004 (CEST)

Die Filmgeschichte Japans zu schreiben ist schwierig, denn obwohl das Land vor dem Zweiten Weltkrieg eine der produktivsten und ästhetisch interessantesten Filmindustrien hatte, sind heutzutage kaum Filme erhalten. Zum einen liegt das natürlich an kriegsbedingten Zerstörungen, zum anderen aber daran, dass der Film als Medium in Japan keinen hohen Stellenwert besitzt. Filme galten und gelten noch immer als reine Unterhaltung und deshalb nicht als besonders bewahrungswürdig. So gibt es im Land erst seit den 1990er Jahren ernstzunehmende Bemühungen, historische Filme zu erhalten.

Zum anderen sind frühe japanische Stummfilme aufgrund ihrer besonderen Aufführungsweise heute oft nicht mehr wirklich verstehbar: Die Filme wurden nämlich bei ihrer Aufführung anders als europäische oder amerikanische Stummfilme nicht nur von Musikern begleitet, sondern auch von so genannten Benshi, die die Geschichte erzählten und alle handelnden Personen sozusagen "live" synchronisierten. Da heute, wenn überhaupt, nur die Filme und möglicherweise die Partituren der Filmmusik überliefert sind, die von den Benshi dazu gespielte Handlung aber fehlt, sind die Filme oft unverständlich.

Beispiele für erhalten gebliebene japanische Stummfilme:

Jujiro (dt. Im Schatten von Yoshiwara; Regie und Buch: Teinosuke Kinugasa, 1928)

Nani ga Kanojo o sô Saseta ka (dt. Das Mädchen Sumiko - Warum hat sie das getan?; Regie und Buch: Shigeyoshi Suzuki, 1929, restaurierte Fassung 1997; Beschreibung)

Bedeutende japanische Regisseure

Kinji Fukasaku
Takeshi Kitano
Akira Kurosawa
Takashi Miike
Hayao Miyazaki
Kenji Mizoguchi
Nagisa Oshima
Yasujiro Ozu

Literatur

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^