WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Iwan IV.



Iwan IV von Russland oder auch Iwan der Schreckliche (eigentlich russ. Iwan Grosny = Iwan der Gestrenge) (* 25. August 1530; † 18. März 1584) war der erste gekrönte Zar von Russland. Er stammte aus dem auf die Waräger zurückgehenden Geschlecht der Rjurikiden. Sein Vater war Wassili III. von Moskau und seine Mutter war Helena Glinskaja.

Iwan kam im Alter von drei Jahren zum Throne und wurde mit sechzehn am 16. Januar 1547 erster gekrönter Zar. Die erste Zeit seiner Regierungszeit nutzte er für Verbesserungen und Modernisierung. Iwan führte die erste Druckpresse nach Russland ein, verbesserte die Gesetzgebung und stellte eine stehende Armee auf (Strelizen). Er stellte das Zemskiy sobor, den Rat der Adligen her.

In erster Ehe war er mit Anastasia Sacharia verheiratet, die ihm folgende Kinder schenkte:

In zweiter Ehe heiratete er Kotschenej Temirukowna, die Ihm den Sohn Zur dritten Frau nahm er Martha Sobakina. Dann wurde Anna Koltowskaja seine vierte Gemahlin. Anna Wassiltschikowa folgte als fünfte Frau. Als Iwans sechste Frau ist Wassilissa Melentjowa bekannt. In siebter und letzter Ehe nahm er dann Maria Nagaja zur Gemahlin, die ihm den Sohn Die späten Jahre seiner Regentschaft waren von Grausamkeiten und Strafaktionen gegen eingebildete und reale Feinde gekennzeichnet. So verbrannte er eigenhändig einen Adeligen, den er der gegen ihn gerichteten Hexerei verdächtigte. Seinen Schatzmeister verbrühte er in heißem Wasser. Einen Hofnarren durchbohrte er spontan mit seinem Schwert, als dieser schrie, als er von ihm eine heiße Suppe über den Kopf geschüttet bekam.

Literatur

Vorgänger:
Wassili III
Russische Zaren Nachfolger:
Fjodor I




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^