WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

ITunes



iTunes ist ein kostenloses Computer-Programm der Firma Apple. Es ist für die Betriebssysteme Mac OS 9 und Mac OS X sowie neuerdings auch für Windows (2000 und XP) erhältlich.

iTunes gliedert sich vollständig in das iLife-Paket mit iPhoto, iDVD, iMovie und GarageBand ein, um Musiktitel überall und in der gleichen Strukturierung zu verwenden.

iTunes erlaubt es vor allem Musik zu hören und diese beliebig zu ordnen, sortieren und gruppieren. So kann man beliebig nach Interpreten oder Alben oder anderen beliebigen Kriterien in Echtzeit suchen und sortieren. Es wird auch zur Datenübertragung auf iPods verwendet.

Table of contents
1 Technisches
2 Weblinks

Technisches

Medienverwaltung

Die Applikation bietet eine technisch auf der Mediensoftware
QuickTime basierende Lösung zum Archivieren, Importieren, Brennen und Verwalten von Musikbibliotheken wahlweise in unkomprimierten oder komprimierten Dateiformaten wie MP3 und AAC (MPEG-4 Advanced Audio Coding). Das Programm zeichnet sich durch seine sehr einfache Benutzerführung aus, welche Aspekte wie intelligente Wiedergabelisten, Internet-Radio, One-Click-CD-Recording und Echtzeit-Suche enthält. Zudem besteht die Möglichkeit, Cover von CD-Alben zu importieren und Wiedergabelisten für diverse Anwendungsmöglichkeiten auszudrucken.

Unterstütze Formate sind:

Weiterhin ist eine Konvertierung von DRM-freien WMA-Dateien möglich.

iTunes Music Store

iTunes beinhaltet eine Integration des sog. iTunes Music Store, eines Online-Musikgeschäftes.

Seit kurzem ist der bisher nur in den Vereinigten Staaten verfügbare iTMS auch in Europa (Frankreich, Großbritannien und Deutschland) für potenzielle Musikkäufer nutzbar. Einzelne Musiktitel können für 99 Cent und komplette Alben für 9,99 Euro erworben werden.

Der iTunes Music Store hat am 13.07.2004 die Marke von 100.000.000 (in Worten: einhundert Millionen) legal heruntergeladenen Musikstücken weltweit überschritten, was von Apple als "Meilenstein für die Entwicklung von Musik im Internet" angesehen wird.

iTunes und der iPod

Sobald man seinen iPod an den Computer anschließt, wird iTunes gestartet und die ganze Musikbibliothek auf den iPod übertragen oder aktualisiert. Aber auch wenn man auf dem iPod einen Titel bewertet oder durch Anhören den Zähler erhöht, wird dies wieder zurück in die Bibliothek übertragen und dort alle intelligenten Wiedergabelisten aktualisiert. Diese werden aber auch schon vom iPod selbst auf den neuesten Stand gebracht. Mittels iSync kann man auch seine Kalender und Adressbuch auf den iPod speichern und dort ansehen.

Weblinks

 



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^