WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Interpretation



Das Wort Interpretation (v. lat: interpretatio = Auslegung, Übersetzung, Erklärung) bezeichnet die verstehende Aneignung der Welt durch Deutung.

Table of contents
1 1. Allgemeines
2 2. Semiotik
3 3. Literatur / Kunst
4 4. Weiteres
5 Literatur

1. Allgemeines

Alles in der Welt Wahrgenommene bedarf der Interpretation. Interpretation ermöglicht Verständigung, Ordnung und Struktur. Interpretation ist der Versuch Herr über etwas zu werden (Nietzsche). Interpretationen sind immer Annäherungen an eine Erscheinung und daher vorläufig, ergänz- bzw. ersetzbar.

Zu interpretieren ist z.B.

Wobei die Zuordnungen bereits wieder auf Interpretation basieren (können).

2. Semiotik

Bei der Interpretation geht es überwiegend um die Entschlüßelung von Zeichen. Diese Aufgabe wird innerhalb der Semiotik adressiert. Grundlegend werden innerhalb der Semiotik drei Dimensionen der Interpretation unterschieden:

Hierbei werden nicht nur visuelle, sondern auch akkustische oder taktile, bzw. non-verbale Zeichen mit einbezogen.

3. Literatur / Kunst

Jeder schriftlich fixierte Text bedarf der Interpretation, um ihn sich selbst oder anderen verständlich zu machen. Schriftlich fixiert werden z. B. Gesetze und Vorschriften (Recht, Gesetzesauslegung), Noten (Musik), Theorien (Psychologie, Philosophie, Theologie, Wissenschaften), Formeln (Mathematik, Chemie, Physik), Programme (Informatik, siehe Interpreter) aber auch Phantasien und Gedanken (Literatur, Prosa).

Siehe auch: Erzähltheorie, Hermeneutik, Textanalyse, Semiotik

4. Weiteres

Wer etwas interpretiert, kann dies neutral und an Fakten orientiert tun. Das ist in den Bereichen Mathematik, Chemie, Physik oder Logik möglich. Es gibt aber auch Bereiche, wo dies nicht möglich ist. So sind Theorien, die zum Beispiel psychologische, philosophische und theologische Aussagen zum Inhalt haben, immer auch ein "persönlicher Fingerabdruck" des Menschen, der sie macht. Ein Mensch mit anderen Erfahrungen käme zu anderen Ansichten. Dies führt zu unterschiedlichen Interpretationen und Streitgesprächen über das gleiche Thema.

Die Interpretation in der Musik ist auf dreierlei Weise möglich. Zum einen interpretiert der Komponist das zugrunde liegende Kompositionsmaterial (Themen, Texte). Der Vortragende (Dirigent, Solist) interpretiert die der Aufführung zugrunde liegenden Noten oder Vorlagen, um eine aus seiner Sicht bestmögliche Wirkung zu erzielen. Schließlich interpretiert der Zuhörer das Vorgetragene nach seinen subjektiven Eindrücken. Jedes Glied dieser Interpretationskette besitzt ein spezifisches Profil an Interpretationsfreiheiten und -vorgaben und läuft in jeder Situation anders ab, da jeder Interpret Details der Vorlage seiner Perspektive entsprechend betont oder abschwächt.

In der Kartographie werden interpretationen über Qualität, Quantität und Intensität in abgeleiten Quellenkarten festgehalten.

Siehe auch: Übersetzung, Hermeneutik, Exegese, Falsifizierung

Literatur




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^