WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Inobhutnahme



Der Begriff der Inobhutnahme ist Ausfluß des staatlichen Wächteramtes und entstammt dem §42 des KJHG (Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen). Er steht für Möglichkeit, Kinder und Jugendliche vom Jugendamt in Obhut nehmen zu lassen, was diese auch selber erbitten können - dann ist es eine Pflicht des Jugendamt, dem zu entsprechen.

Zweck

Diese Bestimmung ermöglicht es dem Jugendamt, Kinder in akuten Notsituationen in geeigneten Einrichtungen (Bereitschaftspflegeeltern, Heimplätze) unterzubringen. Es ist aber verpflichtet, die Erziehungsberechtigten umgehend zu informieren oder, wenn dies nicht möglich oder angezeigt ist, eine gerichtliche Entscheidung über das weitere Vorgehen herbeizuführen.

Weblinks

Rechtshinweis Dieser Artikel stellt nur die Situation in Deutschland dar. Es fehlen noch allgemeine Definitionen und/oder Informationen zu anderen (deutschsprachigen) Ländern.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^