WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Informationswissenschaft



Die Informationswissenschaft beschäftigt sich im weitesten Sinne mit der Theorie und Anwendung von Information und Wissen. Für das Verständnis der Informationswissenschaft relevant ist die Bedeutung von Information im Sinne des (geglückten) Transfers von Wissen bzw. des Prozesses der Wissensvermittlung selbst. Hierbei steht der inhaltliche Aspekt im Vordergrund. Wissen muss gesammelt, für und durch den (spezifischen) Benutzer selektiert und aufbereitet, durch technische Medien (Druck, Datenbank, CD-ROM,...) vermittelt und zugänglich gemacht werden. Informationswissenschaft im allgemeinen Sinn ist die Wissenschaft von der Repräsentation, Rezeption und Präsentation, v.a. aber vom Transfer von Wissen (Studienführer Informationswissenschaft an der Universität des Saarlandes, sog. "Saarbrücker Modell").

Der Berliner Informationswissenschaftler Gernot Wersig beschreibt Informationswissenschaft unter Betonung des interdisziplinären Ansatzes als Triade von Wissen, Mensch und Informationstechnik: Informationswissenschaft ist demnach "[...] die Wissenschaft von der Wissensnutzung unter den Bedingungen der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien auf allen Ebenen — individuell, organisatorisch, kulturell, gesellschaftlich" (Fokus Mensch, 1993).

Der Informationswissenschaft kommt durch ihre relativ "neutrale" Betrachtungsweise des Wissenstransfers eine Brückenfunktion zu. Informationswissenschaft ist sowohl systematisch und thematisch als auch methodisch eng verbunden mit der Publizistik-, Medien- und Kommunikationswissenschaft, der Kognitionspsychologie, der Computerlinguistik, der Informatik (Computerwissenschaft) und entsprechenden spezielleren Ausprägungen der Wirtschafts- oder der Rechtsinformatik.

Table of contents
1 Teilbereiche und Forschungsschwerpunkte
2 Studium und Lehre
3 Institutionen
4 Weblinks

Teilbereiche und Forschungsschwerpunkte

Teilgebiete der Informationswissenschaft sind unter anderem:

Benachbarte Disziplinen sind:

Die praktische Anwendung von informationswissenschaftlichen Techniken wird im BID-Bereich (Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswissenschaft), in den Medien sowie teilweise auch in Museen umgesetzt.

Studium und Lehre

Informationswissenschaft wird an einigen deutschsprachigen Universitäten als eigenständiges Fach gelehrt; die jeweilige Ausprägung des Lehrinhalts unterscheidet sich jedoch je nach Universität. Ähnliche Inhalte finden sich teilweise auch in angrenzenden Studiengängen wie beispielsweise der Bibliothekswissenschaft sowie der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.

Desweiteren werden verschiedene Informationswissenschaftliche Studiengänge an diversen Fachhochschulen, deren Schwerpunkte vor allem in der praktische Anwendung liegen; z.B.:

Weitere Einrichtungen sie hier.

Institutionen

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^