WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Hyksos



Die Hyksos (altägypt.: "Herrscher fremder Länder") waren ein semitisches Volk, das während der Zweiten Zwischenzeit (um 1710 v. Chr) Ägypten eroberte. Sie nutzten Wagen und Bogen als neue Kriegswaffen.

Die Hochburg der Hyksos war Avaris, eine Hafenstadt an einem Arm des Nils. Sie verehrten den Gott Baal-Zephon/Baal-Hadad, der dem ägyptischen Gott Seth angeglichen war. Um ca. 1540 v. Chr. wurden die Hyksos durch Pharao Ahmose aus Ägypten vertrieben.

Bietak, der mit der Ausgrabung von Avaris durchführt, vermittelt, dass die Hyksos ihre Zahl und Macht über die Häfen von Ugarit in Syrien, Phoenizien, Zypern und Kanaan steigerten.

Web Links

Siehe auch: Liste der Pharaonen Ugaritische Religion Baal



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^