WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Henri Léon Lebesgue



Henri Léon Lebesgue (*28. Juni 1875 in Beauvais; † 26. Juli 1941 in Paris) war ein französischer Mathematiker. Er studierte an der Ecole Normale Superieure und lehrte unter anderem an der Universität Nancy.

Er erweiterte den Integralbegriff und begründete damit die Maßtheorie. Nach ihm benannt sind das Lebesgue-Maß und das Lebesgue-Integral. Das Lebesgue-Maß verallgemeinerte die vorher verwendete Maße Jordan-Maß und wurde ebenso wie das dazugehörgie Lebesgue-Integral bald zum Standardwerkzeug in der reelen Analysis.

Die Wichtigkeit der Lebesgueschen Ideen liegt sich daran, dass seine Integrationstheorie (die des Lebesque-Integrals) eine Reihe nützlicher Eigenschaften hat, die dem Riemann-Integral fehlten (etwa Vollständigkeit, Vertauschen von Integration und Grenzwert).

Viele grundlegende Sätze auf diesem Gebiet stammen von ihm, zum Beispiel:

Neben seiner Integrationstheorie arbeitete er außerdem an Problemen in der Analysis, Fourierreihen und Potentialtheorie.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^