WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Hand Gottes



Am 22. Juni 1986 trafen England und Argentinien vor 114.580 Zuschauer im Azteken-Stadion von Mexiko-City in der Viertelfinalbegegnung der Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko aufeinander.

In der 51. Spielminute erzielte der argentinische Mannschaftskapitän Diego Armando Maradona ein irreguläres Tor.

Nach einem misslungenem Doppelpassversuch Maradonas mit seinem Mitspieler Jorge Valdano konnte der englische Verteidiger Steve Hodge die Situation nicht klären und schoss den Ball hoch in die Luft. Der Ball flog in die Richtung seines englischen Torhüters Peter Shilton. Dieser eilte aus dem Tor um den hohen Ball aufzunehmen. Ebenso sprintete Diego Maradona dem Ball hinterher, sprang in die Luft und lenkte den Ball mit seinem Ellenbogen am verdutzten Torhüter vorbei ins Tor. (ein Bild der "Hand Gottes": [1])

Die Fernsehbilder belegten eindeutig, dass Maradona den Ball mit dem Ellenbogen gespielt hatte. Die Proteste der englischen Spieler beim tunesische Schiedsrichter Bennaceur nutzten nichts. Bennaceur hatte das Handspiel Maradonas als Kopfball wahrgenommen und entschied auf ein reguläres Tor.

Nach dem Spiel zeigte Maradona keine Reue und sagte vor laufenden Kameras: "Es war ein bisschen die Hand Gottes und ein bisschen Maradonas Kopf. "

England verlor das Spiel mit 2:1 und schied aus dem Turnier aus. Argentinien konnte im Finale Deutschland bezwingen und wurde zum zweiten Mal in der Geschichte Fussballweltmeister.

Im selben Spiel in dem Maradona sein irreguläres Tor erzielte, sorgte Maradona mit einem Alleingang über eine Distanz von 60 Metern für das 2:0. Dieses Tor wurde im Jahr 2002 zum FIFA Tor des Jahrhunderts gewählt.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^