WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Hamiltonoperator



Der Hamiltonoperator (Symbol H) beschreibt in der Quantenmechanik die Größe der Gesamtenergie eines Systems. Der Zustand eines quantenmechanischen Systems kann durch einen Vektor im abstrakten Hilbertraum charakterisiert werden. Die physikalisch beobachtbaren Größen wirken als hermitesche Operatoren auf diesen Vektor.

Der Hamiltonoperator H entspricht der beobachtbaren Größe der Gesamtenergie des Systems. Die Eigenvektoren von H, als |a〉 notiert, liefern einen Satz linear unabhängiger Basisvektoren im Hilbertraum. Das Spektrum der erlaubten Energieniveaus des Systems ist durch die Eigenwerte Ea gegeben:

.

Hier ist H der hermitesche Operator. Der Betrag der Energie ist immer eine reelle Zahl.

Je nach System, kann das Energiespektrum diskret oder kontinuierlich sein. In der Tat weisen Systeme häufig neben einem diskreten Energiespektrum auch ein energetisch höherliegendes Kontinuum auf. Ein Beispiel dafür ist ein endlicher Potentialtopf, in dem gebundene Zustände mit diskreten negativen Energien und freie Zustände mit kontinuierlich verteilten, positiven Energien auftreten.

Der Hamiltonoperator beschreibt auch die zeitliche Entwicklung eines Quantenzustandes. Wenn |ψ(t)〉 der Zustand des Systems zur Zeit t ist, dann

.

wobei h das Plancksche Wirkungsquantum ist. Diese Gleichung ist die bekannte Schrödingergleichung. Wenn der Zustand zum Anfangszeitpunkt (t = 0) bekannt ist, können wir die Gleichung integrieren und so den Zustand jedes beliebigen späteren Zeitpunkts erhalten. Wenn H selbst zeitunabhängig ist, dann gilt:

.

wobei der Exponentialoperator auf der rechten Seite durch seine Reihendarstellung definiert wird.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^