WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Häuptling



In Gesellschaften, in denen kein ausgeprägtes Staatswesen existiert, wie z.B. Naturvölkern, Stammesgesellschaften und vielen historischen europäischen Völkern sind Häuptlinge die Führer einer Gemeinschaft.

Diese Leitungsfunktion kann sich über gesellschaftliche, politische, militärische und religiöse Felder erstrecken. Je nach Kultur wird die Funktion eines Häuptlings von einem Mann, einer Frau oder unabhängig vom Geschlecht wahrgenommen.

Häuptlinge verdanken ihre Würde ihrer Abstammung, ihrem persönlichen Besitz oder ihrer persönlichen Überlegenheit als Krieger, Jäger oder Redner. Die Macht der Häuptlinge wird oftmals überschätzt. Zum Beispiel bei etlichen indianischen Ethnien haben Häuptlinge keine Möglichkeiten, ihre Forderungen durchzusetzen. Jeder Indianer kann frei entscheiden, ob er dem Häuptling Folge leisten will oder nicht.

Tacitus schreibt den in Volksversammlungen gewählten germanischenen Häuptlingen Rechtsprechung und einfache exekutive Aufgaben zu, soweit sie nicht vom Volke selbst erledigt werden. (Quelle)

bekannte indianische Häuptlinge

siehe auch: Liste berühmter Indianer



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^