WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Gruppenpuzzle



Das Gruppenpuzzle, nach dem amerikanischen Vorbild auch Jigsaw-Methode' (jigsaw: Dekupiersäge) genannt, ist eine Form der Gruppenarbeit beispielsweise mit Schulklassen. Dabei werden die n Schüler der Klasse auf ungefähr √n Gruppen verteilt. Jede dieser Gruppen bearbeitet einen anderen Teil eines größeren Gesamtthemas. Dann werden die Gruppen aufgelöst und neue Gruppen gebildet. In der neuen Gruppe erklärt (lehrt) jedes Gruppenmitglied den anderen, was es vorher in der ersten Gruppe gelernt hat.

Die Jigsaw-Methode ist 1971 in Austin, Texas, entwickelt worden, um Problem zwischen Schüler unterschiedlicher Herkunft (Afroamerikaner, junge Weiße, Amerikaner spanischer Herkunft) zu lösen (siehe Weblink).

Ziel der Jigsaw-Methode ist es Vorurteile abzubauen, Selbstbewusstsein stärken, Schul- und Lernklima verbessern, Schulschwänzen reduzieren, Verantwortung lernen usw. und verfolgt die Ziele des Kooperativen Lernens.

Zehn Schritte um die Jigsaw-Methode zu implementieren:

  1. Teile das Thema für die Unterrichtsstunde vorher so auf, dass es mit der Jigsaw Gruppenanzahl übereinstimmt.
  2. Teile die Klassen in Jigsaw-Gruppen zu vier bis sechs Schülern
  3. Gebe jedem Gruppenmitglied eine Aufgabe (Zeit beachten, Material holen, Sozialform beachten usw.).
  4. Jeder Schüler einer Jigsaw-Gruppe muss ein kleines Gebiet des Themas bearbeiten (es ist genauso gut möglich, dass alle das Gleiche behandeln), aber er soll es nicht auswendig lernen.
  5. Die Jigsaw-Gruppe stellt die wesentliche Punkte des Themas zusammen und erstellt didaktische Materialien (OHP-Folie, Wandzeitung, Power Point Präsentation usw.) Jedes Mitglied einer Jigsaw-Gruppe ist nun "Experte" eines kleinen Themas.
  6. Die Klasse wird nun neu in anderen Gruppen zusammengesetzt, so dass in jeder neuen Gruppe ein "Experte" eines kleinen Themas ist.
  7. Gebe jedem Gruppenmitglied eine Aufgabe (Zeit beachten, Material holen, Sozialform beachten usw.).
  8. Jeder "Experte" erklärt den anderen Gruppenmitgliedern sein Spezialgebiet und lernt dabei von den anderen "Experten".
  9. Während der Gruppenarbeiten kann der Lehrer herumgehen und Wissensprobleme oder soziale Probleme mit den Schüler lösen.
  10. Damit die Gruppenarbeit nicht ins Beliebige geht, sollte am Ende der Stunde ein kleiner Test erfolgen.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^