WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Grazer Schule




Diesem Artikel fehlt etwas oder er ist ein Artikelanfang. Wenn Du mehr weit, bitte sei mutig, erweitere ihn und mach ihn zu einem guten Artikel. Hier nochmal der Grund, warum der Artikel konkret noch berarbeitet werden mu:

Die Grazer Schule für experimentelle Psychologie und Gegenstandstheorie wurde geleitet von Alexius Meinong, welcher Professor an der Universität Graz war, wo er das Grazer Psychologische Institut gründete (in 1894).

Unter seinen Schülern sind Stephan Witasek, Vittorio Benussi, R. Ameseder, Konrad Zindler, W. M. Frankl, Eduard Martinak, Ernst Mally und F. Weber.

Ebenfalls seine ehemaligen Studenten, Christian von Ehrenfels (begründer der Gestaltpsychologie), Alois Höfler und Anton Oelzelt-Newin, können als Mitglieder der Schule angesehen werden.

See also:




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^