WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Glinzendorf



Table of contents
1 Basisdaten
2 Politik
3 Geschichte

Basisdaten



;
Bundesland

Niederösterreich
;Bezirk
Gänserndorf
;Fläche
10,44 km²
;Einwohner
255 (2001)
;Bevölkerungsdichte
24 Einwohner/km²
;Höhe
152 m ü. NN
;Postleitzahl
2282
;Vorwahl
+43 2248
;Geografische Lage
16° 37' östl. Länge
48° 15' nördl. Breite
;KFZ-Kennzeichen
GF
;Gemeindekennzahl
30819
;Webseite

Politik

;
Bürgermeister
Hermann Raidl
;Parteien
ÖVP 9 Mandate
FPÖ 3 Mandate
SPÖ 1 Mandate

Glinzendorf ist eine kleine Gemeinde im Marchfeld (Bezirk Gänserndorf, Niederösterreich) Sie liegt in direkter Nachbarschaft zu Markgrafneusiedl. Sie ist als Angerdorf angelegt, in dessen Mitte eine kleine Kirche steht.

Geschichte

In der Schlacht bei Wagram wurde der Ort am 5. Juli 1809 von den Franzosen besetzt, die am Abend den Rußbach überquerten. Am folgenden Tag wurde der Ort kurz von den Österreichern unter Radetzky besetzt, die allerdings bald wieder weichen mußten.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^