WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Getreide



Getreide

'''Systematik '''
''Reich '' Pflanzen (Plantae)
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Abteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Unterabteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
''Klasse '' Einkeimblättrige (Liliopsidae)
''Ordnung '' Poales
''Familie '' Gräser (Poaceae, Gramineae)
Gattung Weltproduktion 2003*
  • Mais (Zea mays L.) 638,0 Mio. t
  • Reis (Oryza sativa L) 589,1 Mio t
  • Weizen (Triticum L.) 556,3 Mio t
  • Gerste (Hordeum vulgare L.) 141,5 Mio t
  • Hirse
    • (Millet) 29,8 Mio t
    • (Andropogon Sorghum) 59,6 Mio t
  • Hafer (Avena sativa L.) 26,3 Mio t
  • Roggen (Secale cereale) 14,9 Mio t
  • Triticale (Triticosecale rimpaui Wittm.) 10,2 Mio t
Getreide (auch: Zerealien - nach der römischen Göttin Ceres) bilden die Nahrungsgrundlage eines Großteils der Menschheit. Sie sind entweder Grundnahrungsmittel (Reis, Weizen, Mais), oder werden als Viehfutter genutzt (Gerste, Mais). (Die Bezeichnung "Getreide" gibt es nur in der Einzahl, die Bezeichnung "Zerealien" gibt es dagegen nur in der Mehrzahl.)

Getreide im engeren Sinne sind Zuchtformen von Gräsern (botanisch Poaceae). Den Ursprung des landwirtschaftlichen Anbaus vieler Getreidearten kann man nicht mehr nachvollziehen.

Table of contents
1 Getreideprodukte
2 Pseudogetreide (Pseudozerealien)
3 Literatur
4 Webseiten

Getreideprodukte

Pseudogetreide (Pseudozerealien)

Andere Pflanzensamen, die ähnlich wie die eigentlichen Getreide verwendet werden (können), sind botanisch gesehen keine Gräser. Sie sind meist auch sehr stärke- und mineralstoffreich. Ein wichtiger Unterschied: Sie besitzen kein Klebereiweiß (Gluten), daher sind sie nicht zum Brotbacken geeignet - von Fladenbrot abgesehen. Das macht sie aber andererseits zu einer idealen Diätnahrung für Menschen, die an Zöliakie leiden. Die wichtigsten Arten sind:

Literatur

Webseiten

*Statistik der FAO




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^