WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Gesellschaft Deutscher Chemiker



Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (Abkürzung: GDCh) ist Fachorganisation der Chemiker in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Die GDCh wurde 1949 in München in der Tradition der Deutschen Chemischen Gesellschaft (1867) und des Vereins Deutscher Chemiker (1887) aus Vorläufervereinigungen der Besatzungszonen gegründet.

Die GDCh hat zur Zeit circa 27.000 Mitglieder aus Wissenschaft, Wirtschaft und freien Berufen, sowie rund 4.900 studentische und Jungmitglieder.

Die Aufgabe der GDCh Förderung der Chemie und der Chemiker auf gemeinnütziger Grundlage, unter anderem durch Tagungen und die Herausgabe von Fachliteratur.

Weblink

http://www.gdch.de



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^