WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Georg Ernst Stahl



Georg Ernst Stahl (* 21. Oktober 1660 in Ansbach; † 24. Mai 1734 in Berlin) war Chemiker und Mediziner.

Er studierte in Jena, wurde 1687 Hofarzt des Herzogs von Weimar, 1694 Professor der Medizin in Halle, 1716 Leibarzt des Königs von Preußen, Friedrich Wilhelm I. Stahl war neben Johann Joachim Becher Hauptbegründer der Phlogiston-Theorie, die erst durch Antoine Lavoisier widerlegt wurde. Auch entdeckte er viele Eigenschaften der Alkalimetalle, Metalloxide und Säuren. Seine Hauptwerke sind: "Experimenta et observationes chemicae" (Berlin 1731) und "Theoria medica vera" (Halle 1707 3 Bände). Als Mediziner vertrat er die Lehre vom psychischen Einfluss (Animismus) und wandte sich damit scharf gegen den Materialismus von Hermann Boerhaave und Friedrich Hoffmann.


Dieser Artikel basiert auf Meyers Enzyklopädie von 1888.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^