WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Froschlurche



Froschlurche
Systematik
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Lurche (Amphibia)
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Unterordnungen
  • Urfrösche (Archaeobatrachia)
  • Zungenlose (Aglossa)
  • Nasenkröten (Rhinophrynoidea)
  • Krötenfrösche (Pelobatoidea)
  • Höhere Frösche (Neobatrachia)

Die Froschlurche (Anura) sind eine der drei Ordnungen von Lurchen, zu der "echte" Frösche, Kröten und Unken gehören. Die anderen Ordnungen sind die Schwanzlurche (Caudata), zu denen u. a. die Salamander bzw. Molche zählen, und die Schleichenlurche oder Blindwühlen (Apoda).

Systematik

Insgesamt sind 30 Familien mit ungefähr 4800 Arten bekannt.

In Südindien wurde 2003 ein urtümlicher, violetter Frosch, der Nasenfrosch (Nasikabatrachus sahyadrensis) entdeckt, der eine neue Familie begründet. Der Frosch hat einen breiten, etwa sieben Zentimeter langen aufgedunsenen Körper und eine spitze Schnauze wie ein Maulwurf. Die Art ist genetischen Untersuchungen zufolge vor 130 Millionen Jahren von den anderen Arten der Froschlurche abgezweigt, und kann damit als lebendes Fossil angesehen werden.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^