WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Fregattvögel



Fregattvögel
Bindenfregattvogel (Fregata minor)
Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
Familie: Fregattvögel (Fregatidae)
Gattung: Fregattvögel (Fregata)
Die Fregattvögel sind eine in den Tropen und Subtropen am Meer beheimatete Vogelgattung, die die eigenständige Familie Fregatidae bildet. Sie sind nahe verwandt mit den Pelikanen und Kormoranen.

Die Gattung und Familie umfasst nur fünf Arten.

Aussehen

Fregattvögel haben schmale Flügel und einen langen gegabelten Schwanz. In der Luft sind sie äußerst wendig, nach der Landung ihrer kleinen Füße wegen eher unbeholfen. Auf Bäumen sitzend nehmen sie oft die Flügel zum Ausbalancieren zur Hilfe. Die größte Art, der Prachtfregattvogel, wird bis zu 110 cm groß mit einer Flügelspannweite von bis zu 230 cm. Dabei werden sie nur bis zu 1,5 kg schwer. Die Männchen haben aufblasbare Kehlsäcke in leuchtendem Rot von bis zu 25 cm Durchmesser.

Lebensweise

Fregattvögel sind gewandte Flieger. Einen großen Teil ihrer Zeit verbringen sie hoch oben in der Luft über den Wassern des Tropengürtel und schweben dort ohne Bewegung der langen Flügel. Da sie nicht schwimmen können, nutzen sie verschiedene Methoden, um Meerestiere oder Abfallbrocken von der Wasseroberfläche zu erhaschen. Auch für das Starten vom flachen Land aus sind ihre Flügel nicht ausgelegt, weswegen sie nur auf Bäumen landen. Auf Bäumen brüten sie auch ihr einziges Ei aus. Das Junge schlüpft nach sechs bis sieben Wochen und ist erst nach ca. fünf Monaten voll befiedert. Es wird dann noch mehrerer Monate lang außerhalb des Nests von seinen Eltern gefüttert. Obwohl sie geschickte Jäger sind und sogar Fliegende Fische erbeuten, überfallen Fregattvögel oft andere Seevögel, um ihnen ihre Beute abzujagen. Sie berauben sie durch agressives Jagen, oftmals sogar durch Hacken mit ihren Hakenschnäbel und zwingen ihre Opfer, die Beute herzugeben, die sie geschickt noch über der Wasserfläche auffangen. Über Land schanppen sie sich oft in niedrigem Sturzflug Küken anderer Seevögeln ohne den Boden zu berühren.

Fregattvögel gibt es unter anderem auf den Galapagosinseln, den Seychellen, in Nordostaustralien, in Polynesien und auf vielen weiteren Inseln in den Tropen und Subtropen. Außerdem sind die Fregattvögel das Nationaltier von Nauru, wo sie für den Fischfang eingesetzt werden.

Die Polynesier benutzen noch heute Fregattvögel zur Nachrichtenübermittlung wie Brieftauben

Arten




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^