WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Fertiggericht



Bei Fertiggerichten handelt es sich um Lebensmittel, die für einen mehr oder weniger sofortigen Verzehr geeignet sind. Im englischen Sprachraum wird der Begriff Convenience Food verwendet, der gelegentlich auch im deutschen Textumfeld benutzt wird. Der Begriff Convenience wird auch in der Getränkeindustrie verwendet, als Bezeichnung für Getränke, die in Dosen oder Einwegflaschen verkauft werden, sozusagen trinkbereit sind.

Die Lebensmittelindustrie bemüht sich immer mehr derartige Produkte auf den Markt zu bringen, was vielen Verbrauchern vorteilhaft erscheint, da die Produkte rasch im Mikrowellenherd oder der Backröhre tischfertig gemacht werden können. Fertiggerichte sind aber leider nicht immer ernährungsgerecht, da sie dazu dienen, nur mal zwischendrin was "Schnelles" zu essen.

Table of contents
1 Gruppen:
2 Vorteile von Fertiggerichten
3 Nachteile
4 Zubereitung

Gruppen:

Fertiggerichte werden meist nach ihrer Konservierungsart gruppiert:

In Dosen erhält man: Gerichte, die nur noch erwärmt werden müssen (vollständige Gerichte wie Eintöpfe und Suppen und Gericht-Bestandteile wie Fleisch mit Soße, Gemüse etc.)

In Tüten erhält man: Gerichte, denen noch Bestandteile zugefügt werden müssen und die dann noch "fertiggekocht" werden müssen, in den meisten Fällen Wasser, manchmal auch Sahne, Butter, Milch oder ähnliches

Aus dem Kühlregal und Tiefgefrorenes: Hier kann es sich um beide Arten handeln, Nur-noch-erwärmen- und Fertig-kochen-Gerichte.

Kombinationen dazwischen sind, gerade in neuerer Zeit, möglich und im Kommen.

Außerdem gibt es noch Fertig-Zwischenprodukte, also Teige für Kuchen und Pizzen, Würzmischungen für Spezialgerichte, Soßen, Gratiniermassen etc.

(Das wäre ein Änderungsvorschlag zu diesem Text-Teil hier:

Vorteile von Fertiggerichten

Nachteile

Zubereitung

Viele Fertiggerichte können ohne weitere Ergänzung im
Mikrowellenherd, dem Backofen, im Topf oder in einer Pfanne erwärmt werden oder kalt gegessen werden.

Andere erfordern noch einige Zubearbeitungen, die aber deutlich geringer sind als bei der Herstellung aus Rohprodukten. So muß z.B. bei Tütensuppen Wasser hinzugegeben werden, bei manchen Kartoffelbreiprodukten Milch. Auch verschiedene Gewürze oder andere Lebensmittel werden bei manchen Gerichten benötigt. Einige müssen verrührt werden.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^