WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Feldbahn



Feldbahnen (auch als Lorenbahnen bezeichnet) sind nichtöffentliche Schmalspurbahnen zum Transport landwirtschaftlicher, forstwirtschaftlicher (Waldbahnen) und industrieller Güter wie Holz, Erze, Torf, Ton und Sande. Der Materialtransport erfolgt oft mittels Loren.

Ferner wurden Feldbahnen verwendet zum Ziehen von Schiffen in Kanälen und Schiffsschleusen (Treidelbahn), zum militärischen Material- und Personaltransport (Heeresfeldbahn), zum Materialtransport auf Großbaustellen, zur Versorgung von Inseln und als Trümmerbahn in Städten nach den Zerstörungen der Weltkriege.

Die Spurweiten liegen zwischen 400 und 1000 mm. Der Oberbau (Gleise) reicht von leichten Gleisrahmen, die von zwei Personen getragen und verlegt werden können und oft ohne Unterbau provisorisch auf dem vorgefundenen Boden liegen, bis hin zu festverlegten, eingeschotterten Strecken für schwere Lasten und längeren Gebrauch. Enge Radien ermöglichen eine günstige Streckenverlegung auch in schwierigem Gelände weitgehend ohne Kunstbauten. Die provisorische Verlegung (so genannte "fliegende Gleise") entlang vorrückender Grubenkanten auf oft weichem Untergrund führt gelegentlich zu Entgleisungen von Fahrzeugen, weswegen bei vielen Feldbahnen Holzbohlen und andere Hebewerkzeuge zum Wiedereingleisen mitgeführt werden.

Einfache und robuste Fahrzeuge bestimmen den Betriebsalltag, nicht immer sind Loks vorhanden, da sich einzelne Loren auch beladen mit Muskelkraft oder Pferden bewegen lassen. Häufig handelt es sich beim Fahrzeugmaterial um Selbstbauten. Meist sind keine Signalanlagen vorhanden, die niedrigen Geschwindigkeiten erlauben das Fahren auf Sicht.

Die Bedeutung von Feldbahnen hat stark abgenommen, da ihre Aufgaben zunehmend von LKW und Förderbändern übernommen werden, so daß sie nur noch dort eingesetzt werden, wo die Bodenbeschaffenheit (z.B. Moor/Torfbahn) oder der zur Verfügung stehende Platz (Bergbau/Erzbahnen) einen wirtschaftlichen Betrieb anderer Beförderungsmittel unmöglich machen. Zunehmend widmen sich Museen und Vereine dem Erhalt historischen Feldbahnmaterials.

Siehe auch: Grubenbahn




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^