WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Färöischer Rudersport



färöische Rudersport ist neben dem färöischen Fußball die wichtigste Sportart auf den Färöern, wobei jedes Jahr die färöische Rudermeisterschaft in sechs Klassen ermittelt wird.

Die nationale Rudermeisterschaft der Färöer wird seit 1973 ausgetragen. Die Färinger als Inselvolk und Nachfahren der Wikinger haben eine traditionelle Verbindung zum Rudern und zum entsprechenden Bootsbau. Die heutigen Regattaboote entsprechen keiner olympischen Klasse, sondern reihen sich ein in die Geschichte des Wikingerschiffbaus.

Klassen in der Meisterschaft

Heute gibt es folgende Klassen:

  1. Fünfer Mädchen
  2. Fünfer Jungen
  3. Sechser Frauen (seit 1983)
  4. Sechser Männer (seit 1975)
  5. Achter Männer
  6. Zehner Männer

Regatten finden meist in dieser Reihenfolge statt, sodass der Zehner der Männer allgemein als "Krönung" eines jeden kappróður (färöisch für: "Kampfrudern" - Ruderregatta) angesehen wird.

Rudervereine im Internet




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^