WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Euronotruf



Der Euronotruf ist die EU-weite Notrufnummer 112.

Unter dieser Telefonnummer ist in jedem Land Hilfe zu erreichen, ganz egal ob Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr. Regional unterschiedlich wird diese Nummer zu verschiedenen Alarmzentralen weitergeleitet, die ihrerseits die jeweilige angeforderte Organisation weiter informieren.

Der Euronotruf wurde bereits 1991 von der EU-Kommission ins Leben gerufen. Aber erst langsam wird er in den einzelnen Ländern in die Realität umgesetzt.

Neben dem Euronotruf haben in den einzelnen Länder die lokalen Notrufnummern weiterhin ihre Gültigkeit.

In vielen Ländern ist der Euronotruf auch mit einem Mobiltelefon ohne eingelegter SIM-Karte oder bei Tastensperre oder ohne PIN-Code kostenlos erreichbar. (z.Bsp. in Österreich, Deutschland, ...)

Hinweis:Um den Euronotruf über ein Mobiltelefon besser zu erreichen, darf man den PIN nicht eintippen, dann wird er über das stärkste Netz abgesetzt, andernfalls wird er nur über den freigeschalteten Netzbetreiber gesendet. Wenn dieser jedoch dort keinen Empfang anbietet, ist auch der Euronotruf nicht erreichbar. Also Handy einschalten und gleich 112 wählen.

Siehe auch: Portal Feuerwehr, Themenliste Feuerwehr

Weblink




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^