WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Erkenntnistheorie



Table of contents
1 Definition
2 Herkunft des Wortes Erkenntnistheorie
3 Teilgebiete der Erkenntnistheorie:
4 Zitat
5 Siehe auch
6 Literatur
7 Weblinks

Definition

Erkenntnistheorie oder Epistemologie (griechisch épisteme Wissen, Erkenntnis und logos Wissenschaft) ist der Zweig der Philosophie, der sich mit der Frage beschäftigt, wie Wissen, Erkenntnis und Wahrheit prinzipiell zu erlangen und zu nutzen sind und welche natürlichen Grenzen der Erkenntnis gesetzt sind.

Der Begriff Epistemologie wird im Französischen und teilweise auch im Englischen (epistemology) für Erkenntnistheorie verwendet. Vgl. auch Gnoseologie und Epistemologie_(Philosophie).

Mitunter wird unter Epistemologie im umfassenden Sinne auch Wissenschaftstheorie verstanden.

Im Gegensatz zur Ontologie, die sich mit den Dingen an sich beschäftigt, betrachtet die Erkenntnistheorie die Dinge nur insofern, als sie dem menschlichen Erkenntnisapparat erscheinen. In den Naturwissenschaften benützt man zur Gewinnung neuer Erkenntnisse - explizit oder implizit - das Bayes-Theorem.

Herkunft des Wortes Erkenntnistheorie

Das Wort Erkenntnistheorie wurde im Gedankenkreis der Kantianer in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebildet wie bei Wilhelm Traugott Krug (1), (2) und Christian Ernst Reinhold (3). In die philosophische Terminologie wurde der Begriff endgültig erst durch Eduard Zeller 1862 (4) eingeführt.

Teilgebiete der Erkenntnistheorie:

Zitat

"Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war, außer dem Verstand selbst." (G. W. Leibniz: "Neue Abhandlungen über den menschlichen Verstand")

Siehe auch

Portal Philosophie, Rationalismus, Empirismus, Skeptizismus, Immanuel Kant, Transzendentalphilosophie, Kritik der reinen Vernunft, Konrad Lorenz, A priori A posteriori, Denken, Erfahrung, Evidenz, Idealismus, Induktionsproblem, Kognition, Konstruktivismus, Kritizismus, Rationalismus, Kritischer Rationalismus, Realismus, Kritischer Realismus, Naiver Realismus, Urteil, Subjekt-Objekt-Spaltung, Wissenschaftssoziologie, Evolutionäre Erkenntnistheorie

Literatur

Bd.1 Die Natur der Erkenntnis: ISBN 3-7776-0443-7
Bd.2 Die Erkenntnis der Natur: ISBN 3-7776-0444-5

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^