WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Eistee



Eistee ist ein beliebtes Kaltgetränk.

Prinzipiell handelt es sich bei Eistee um jeden Tee, der zunächst heiß zubereitet wird, und dann schlagartig, eben mit Eis, abgekühlt wird.

Tee, der einfach abkühlt, neigt dazu, bitter zu werden, was durch die schnelle Abkühlung vermieden wird.

Klassischerweise handelt es sich um einen Teeaufguss aus Schwarztee und beispielsweise Hagebutten und/oder Karkadeblüten, mit Zitronensaft und Zucker. Natürlich gibt es viele verschiedene Eisteerezepte, auch solche mit Grüntee oder halbfermentiertem Tee, ebenso solche aus reinem Früchte- oder Kräutertee; sowie solche aus Kombinationen dieser Tees und Kombinationen mit Fruchtsaft.

Eistee wird üblicherweise mit ein paar Eiswürfeln serviert, damit er kühl bleibt, sowie einer Scheibe Zitrone oder Pfefferminze.

Geschichte

Der Eistee ist ein ziemlich junges Produkt und wurde erst populär, nachdem Kühlschränke und Tiefkühlfächer auf dem Markt erschienen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^