WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Einkaufszentrum



Ein Einkaufszentrum ist eine Konzentration von verschiedenen Geschäften aus den unterschiedlichsten Branchen. Es wird oft der englische Ausdruck Shopping center oder Shopping-Mall verwendet.

Meist werden Einkaufszentren von einem Betreiber, oder auch einem Konsortium, am Rand von Ballungsräumen oder überhaupt auf der grünen Wiese errichtet. Die einzelnen Geschäfte sind nur zur Miete, die oft aus einer Umsatzbeteiligung besteht. Sie können eine gemeinsame Infrastruktur benutzen. Ein großer Vorteil sind meist die großzügig gebotenen Parkflächen. Auch die Werbung wird oft gemeinsam durchgeführt. Dafür müssen sich die Geschäfte an die Regeln der Betreiber, z.B. bezüglich der Öffnungszeiten oder gemeinsamer Rabattaktionen, halten.

Die Größe der Einkaufszentren richtet sich nach den Einzugsgebieten der Käufer und kann von einigen Geschäften bis zu hunderten reichen. Bei größeren Zentren ist oft noch ein Unterhaltungszentrum angeschlossen, wie Kinos oder Gastronomiebetriebe. Das Motto lautet: Alles unter einem Dach. Man ist witterungsunabhängig und will so ein Einkaufserlebnis vermitteln.

Um den Titel "Größtes Einkaufszentrum in Europa" streiten sich zur Zeit die Shopping City Süd im Süden Wiens in Vösendorf und das CentrO in Oberhausen. Je nach Betrachtungsweise (Anzahl der Geschäfte und Parkmöglichkeiten, Grundfläche usw.) gebührt der Titel mal dem einen oder dem anderen Zentrum. Andererseits gilt das Ruhrpark-Einkaufszentrum in Bochum als das größte Einkaufszentrum in Deutschland.

Kritik kommt natürlich von der gewachsenen Geschäftswelt in den Innenstädten, die viele dieser Vorteile nicht bieten kann. Vor allem die Parkprobleme in den Städten treiben viele Käufer in die Einkaufszentren. Letztendlich führt dies zur Verödung bisheriger Stadtzentren. Aber die umliegenden Kommunen leiden oftmals unter der Verkehrslast. Die Einnahmen bleiben aber meist nur in einer der Gemeinden. In den Einkaufszentren gehen nicht selten Geschäfte in Konkurs. Dies wird durch den verstärkten Wettbewerb und hohe Mieten begünstigt.

Es gibt auch Einkaufszentren im Niemandsland zwischen zwei Ländern, die umsatzsteuerfrei oder taxfree verkaufen können.

Eine Sonderform dieser Einkaufszentren sind die von England kommenden Outletcenter. In diesen Zentren haben vor allem die Hersteller der Modebranche Geschäfte, die verbilligt Lagerware der letzten Saison verkaufen. Eine weitere Form der sogenannten Einkaufszentren sind die mittlerweile häufig vorkommenden Shopping-Portale, in denen man virtuell viele Waren unter einem Dach erwerben kann.

Siehe auch:

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^