WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Eingabegerät



Als Eingabegeräte werden alle Geräte bezeichnet, über die einem Computer Informationen zugeführt werden können. Dazu gehören Heute zum Beispiel die Tastatur, die Maus, der heute kaum noch gebräuchliche Joystick, das Gamepad, aber z.B. auch der Scanner.

In der Datenverarbeitung benötigte Informationen werden den Datenverarbeitungsgeräten zur Verfügung gestellt. Das wird als Eingabe bezeichnet. Diese Informationen werden ausgewertet bzw. verarbeitet und das Ergebnis danach zur Verfügung gestellt. Das wird als Ausgabe bezeichnet.

Die technischen Geräte zur Eingabe haben sich im Laufe der Zeit verändert. In der Anfangszeit wurden mittels Schaltern Eingangssignale erzeugt, später über Relais Schaltungen vorgenommen, die Signale erzeugten. Die Lochkarte war lange Zeit das klassische Eingabemedium der sich entwickelnden Datenverarbeitung. Das Lochkartenlesegerät ist das Eingabegerät für dieses Medium. Ein weiteres Medium dieser Zeit ist der Lochstreifen. Um ihn zu erzeugen wurden auf einer Tastatur die Informationen getippt, während ein Lochstreifenstanzgerät den Streifen erzeugte. Dieser wurde mittels eines Lochstreifenlesegerätes eingelesen. Erst im nächsten Schritt wurde die Tastatur an das Datenverarbeitungsgerät mittelbar oder unmittelbar angeschlossen. Damit wurde die Tastatur zum klassischen Eingabegerät.

In der Informationstechnik, wenn man darunter hier die logische und die Softwareseite verstehen will, wurde ein logisches Gerät Console definiert, über welches die Datenströme in die verarbeitenden Prozesse eingelesen wurde. Die Console erhält die Daten von dem Eingabegerät.

Technische Eingabegeräte sind heute neben der Tastatur die verschiedenen Arten von Scannern, Spracheingabesystemen und Sensoren. Mit Zeigegeräten wie Maus, Touchpad, Grafiktabletts, Joystick, Cyberpuck und Eyetrackingsystemen werden Reaktionen ausgelöst. Das Anklicken einer Schaltfläche löst zwar einen Datenstrom aus, ist aber keine eigentliche Eingabe von Daten.

Eingabegeräte werden in der Fachsprache auch HID (Human Interface Device) genannt.

Siehe auch: Ausgabegerät




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^