WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Edwin Hubble



Edwin Powell Hubble (* 20. November 1889 in Marshfield; † 28. September 1953 in San Marino, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Astronom.

Er studierte Physik und Astronomie in Chicago sowie Jura in Oxford.

Am Mount-Wilson-Observatorium konnte er 1923 beweisen, dass der Andromedanebel M31 weit außerhalb unserer Milchstraße liegt; erste Erfahrungen mit der Relativgeschwindigkeit dieser zwei Sternsysteme machte er schon 1912 als Student an der Flagstaff-Sternwarte.

Aus der Tatsache anderer Galaxien, ihrer räumlichen Verteilung und ihrer im Spektrum nachweisbaren Rotverschiebung ergab sich Hubbles bekanntester Beitrag zur Astronomie: die Entdeckung der Expansion des Universums. Die Größe, welche diese Expansion beschreibt, wird ihm zu Ehren die Hubble-Konstante genannt. Sie beträgt rund 75 km/sec pro Mega-Parsec (1 Mpc ~ 3 Mill. Lichtjahre).

Auf Grundlage der Hubble-Konstante bestimmte er auch die Entfernung des Andromedanebels.

Das Hubble-Weltraumteleskop (HST) wurde ebenfalls nach ihm benannt. Durch von der Erdatmosphäre ungestörte Beobachtungsmöglichkeiten können seine CCD-Sensoren feinste Details der Planeten und Sternsysteme aufnehmen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^