WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Druschina



Druschina (von russ. Drugi 'Freunde') nennt man das persönliche Heergefolge oder Leibwache eines russischen Fürsten im Mittelalter. Die Druschinas waren ursprünglich aus den Schwurgemeinschaften der Waräger entstanden, die die slawischen Flüsse befuhren. Im mittelalterlichen Großreich der Kiewer Rus hatte jeder Fürst seine eigene Druschina.

Ein Mitglied einer Druschina wird Druschinnik genannt.

Aus der Starschaja Druschina ('Alte Gefolgschaft' = höherstehende Drushina) entwickelte sich im Laufe der Zeit der Bojarenstand.

siehe auch: Warägergarde, Strelizen

Weblinks:




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^