WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Drogenpolitik



Drogenpolitik umfasst jenen Politikbereich, der sich mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen im Umgang mit psychoaktiven Substanzen beschäftigt. Traditionell ein Kind der Innenpolitik, ist mittlerweile die Gesundheits- und Sozialpolitik federführend.

Table of contents
1 Geschichte
2 Thematische Abgrenzung
3 Räumliche Abgrenzung

Geschichte

Während die Notwendigkeit, den Umgang mit Betäubungsmitteln zu thematisieren, bereits seit biblischen Zeiten dokumentiert wurde, existiert eine eigenständige Drogenpolitik erst seit den späten 1960ern. Gleichzeitig entwickelte sich eine politische Drogenkonsumkultur, die den Genuß und das Experiment mit Drogen zu einer öffentlichen Angelegenheit werden ließ.

Thematische Abgrenzung

Drogenpolitische Aktivitäten verteilen sich traditionell über das komplette Spektrum der durch Ressortdefinitionen abgegrenzten Politikfelder:

Innenpolitik

Gesundheitspolitik

Räumliche Abgrenzung




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^