WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Dokumentationswissenschaft



Die Richtigkeit des Inhalt dieses Artikels ist umstritten. Siehe Wikipedia:Diskussion.

Forschungsfeld und Gegenstand

Dokumente sind der Ausgangspunkt für die Dokumentationswissenschaft.

Die Dokumentationswissenschaft befasst sich mit:

Für die Dokumentationswissenschaft zentrale Rolle spielt der Dokumentbegriff. Der je nach Lehre verschieden definiert wird. Wenn man von einem weiten Dokumentbegriff ausgeht, sind nicht nur Text Dokumente, sondern auch Bilder, verschiedene Objekte, Kunstgegenstände, oder anders gesagt alles, was der Mensch in seiner "dokumentierenden" Handlung produziert, reproduziert, verwaltet, gebraucht und benutzt. Damit versucht sich die Dokumentationswissenschaft von den Paradigmen der Bibliothekswissenschaft und Informationswissenschaft zu trennen.

Anders als die Bibliothekswissenschaft beschäftigt sich die Dokumentationswissenschaft nicht nur mit der Institution Bibliothek, sondern in anderen Umfeldern , wie beim Benutzer zu Hause, in Organisationen, in Firmen, Altersheimen, im Internet etc.

Im Unterschied zur Informationswissenschaft (die oft Informatik, Mathematik und Psychologie als Hilfswissenschaften gebraucht), ist die Dokumentationswissenschaft mehr geprägt von den humanistischen und soziologischen Wissenschaften mit ihren Sprach- und Texttraditionen. Ein anderer Unterschied besteht, dass man die Form (Material, Design, Organisation) und der Inhalt (Idee, Meinung, Information) eines Dokumentes als eine Gesamtheit oder Einheit betrachtet. Die Form hat eine größere Bedeutung als bei der Informationswissenschaft, wo man sich oft nur mit dem Inhalt beschäftigt. Denn je nach Form kann sich die Dokumentation und Dokumentgebrauch verändern.

Die Dokumentationswissenschaft ist ein querfachliche Wissenschaft. Wichtige Wissenschaften neben den bereits genannten sind für die Dokumentationswissenschaft:

Als theoretische Grundlage haben Hermeneutik, Semiotik, aber auch empirische Untersuchungen eine große Bedeutung. Jedoch wird auch experimentiert.

Eigene Unterbereiche der Dokumentationswissenschaft sind das Studium der Dokumententwicklung oder des Dokumentdesigns. Die Dokumentationswissenschaft ist eine breiter angelegte Wissenschaft, als die verwandten Wissenschaften der Bibliothekswissenschaft und Informationswissenschaft.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^