WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Deutsche Einigung



Unter der deutschen Einigung versteht man die Schaffung einen deutschen Nationalstaats durch Bismarck 1866 (Norddeutscher Bund) und 1871 (Deutsches Kaiserreich).

Die Schaffung eines geeinten Deutschlands war seit den Befreiungskriegen 1813 das Ziel der Liberalen und Studenten. Doch scheiterte das Bürgertum damit 1848 und 1849 (Märzrevolution, Paulskirche). Dieses urliberale Ziel verwirklichten dann paradoxerweise der Adel und der erzkonservative preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck, also genau die politischen Gegner der Liberalen.

Die Einigung vollzog sich im Wesentlichen in zwei Schritten: Die Gründung des Norddeutschen Bundeses nach dem Deutschen Krieg Preußens gegen Österreich 1866, und die Gründung des Deutschen Reiches nach dem Krieg gegen Frankreich 1870/71.

Siehe auch die Deutsche Wiedervereinigung von 1989/90




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^