WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Deus lo vult



Deus lo vult (Latein für Gott will es!) - Mit diesen Worten rief Papst Urban II 1095 auf der Synode von Clermont zum Befreiungsfeldzug Jerusalems auf. Damit begründete er den ersten Kreuzzug, der zur Befreiung der Heiligen Stätten beitragen sollte und den einzelnen Teilnehmern helfen sollte, ihre Sünden abzubüßen.

Der Ausdruck gibt Zeugnis für ein heute nur mehr schwer nachvollziehbares religiöses Sendungsbewußtsein, das zur Erreichung seiner Ziele auch vor politischer Gewalt nicht zurückschreckte. Diese wurde entsprechend dem Modell des "gerechten Krieges" als auf Verteidigung bzw. Rückeroberung widerrechtlich angeeigneter Gebiete ausgerichtete für sittlich vertretbar, ja sogar für gottgewollt gehalten. Der Kreuzzug als Krieg der Papstkirche wurde - so die Intention des Ausdrucks - in der Stellvertreterschaft Gottes geführt.

Im kritischen Rückblick zeigt der Ausdruck, dass gerade die Berufung auf den Willen Gottes oft mißbraucht wurde für inhumane Ziele. Die Geschichte der Kreuzzüge ist unbeschadet dessen differenziert zu sehen und nur aus dem damaligen geschichtlichen Kontext verständlich.

Table of contents
1 Aktueller Ausstellungs-Hinweis
2 Weblink
3 Literatur

Aktueller Ausstellungs-Hinweis

Vom 02.04.2004 - 26.09.2004 findet im Dommuseum Mainz eine Sonderausstellung zum Thema "Die Kreuzzüge" statt. Webinfos unter [1]

Weblink

Literatur

Kotzur, H.J. (Hrsg.)- Die Kreuzzüge, Katalog der Ausstellung im Dommuseum Mainz, Zabern Verlag, Mainz 2004



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^