WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Cheyenne (Volk)



Die ca. 5.000 Cheyenne sind ein indigenes Volk Nordamerikas. Die Mehrzahl spricht Englisch, 1.721 (Zensus 1990) auch die Algonkin-Sprache Cheyenne.

Ursprünglich betrieben sie im heutigen Minnesota Jagd und Ackerbau, von wo sie aber im 17. Jahrhundert von durch europäische Siedler unter Druck geratene Sioux und Ojibwa vertrieben wurden. Sie wanderten nach Nord-Dakota, später nach Süd-Dakota, wo sie zu Nomaden wurden und Büffeljagd betrieben. Gemeinsam mit den Lakota und Arapaho, kämpften sie verbissen gegen die Unterwerfung durch die einströmenden Weißen an.

Siehe auch: Liste nordamerikanischer Indianerstämme




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^