WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Carl Gegenbaur



Carl Gegenbaur (* 21. August 1826 in Würzburg; † 14. Juni 1903 in Heidelberg) ist einer der bedeutendsten deutschen Wirbeltiermorphologen des 19. Jahrhunderts und einer der Väter der Evolutionsmorphologie.

Schüler von u.a. Albert von Kölliker, Rudolf Virchow, Heinrich Müller und Franz Leydig. Betrieb intensiv den Ruf Ernst Haeckels nach Jena. Gegenbaur hatte eine starke Ausstrahlung auf seine Umgebung, zu seinen Kollegen zählten unter anderen Matthias Jakob Schleiden, Emil Huschke, Ernst Haeckel, Hermann Klaatsch zu seinen Studenten (häufig gemeinsame Betreuung mit Haeckel) Max Fürbringer, Richard Hertwig, Oskar Hertwig, Emil Rosenberg, Ambrosius Arnold Willem Hubrecht, J. E. V. Boas, Hans Friedrich Gadow, M. Sagemehl, N. Goronowitsch, H. K. Corning, C. Röse und S. Paulli. Er gründete einer vergleichend-morphologischen Schule, die sich weit in das 20. Jh. verfolgen lässt, seine Ideen sind selbst in der heutigen "Evo-Devo"-Debatte noch immanent. Carl Gegenbaur entwickelte die Goethe/Okensche "Wirbeltheorie des Schädels" zur "Segmenttheorie des Wirbeltierkopfes" weiter und stellte eine Theorie zur Herkunft der Tetrapodenextremitäten auf. Gründer des "Morphologischen Jahrbuches". Autor des Lehrbuches "Vergleichende Anatomie der Wirbelthiere mit Berücksichtigung der Wirbellosen" (ab 1898).

Table of contents
1 Kurzbiographie
2 Ausgewählte Arbeiten
3 Weiterführende Literatur

Kurzbiographie

Ausgewählte Arbeiten

Weiterführende Literatur




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^