WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Byzanz



Byzanz, Stadt am Bosporus, Hauptstadt des Oströmischen Reiches (''Das zweite Rom'\') - heute auch Byzantinisches Reich genannt - und Zentrum der orthodoxen Kirche.

Die ursprünglich griechische Siedlung Byzantion wurde um 660 v. Chr gegründet. Von 513 bis 479 v. Chr. beherrschten die Perser Byzanz. Ab 146 v. Chr wurde die Stadt römisch und - nachdem Kaiser Konstantin I im Jahre 330 Byzanz (lat. Byzantium) zu seiner Hauptstadt bestimmte - in Konstantinopel (heute Istanbul) umbenannt. Von 395 bis zur Eroberung durch die Türken (Osmanen) im Jahr 1453 war Konstantinopel die Hauptstadt des Oströmischen bzw. Byzantinischen Reiches, danach des Osmanischen Reiches.

Der heutige Namen İstanbul stammt aus der osmanischen Herrschaftszeit und leitet sich aus dem griechischen "in die Stadt - is tin polin" ab.

Siehe auch

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^