WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Brotzeit



Die Bezeichnung Brotzeit kommt ursprünglich aus dem bairischen Sprachraum. Sie wurde früher von Bauern, Almhirten, Handwerkern, Wandersleuten als Zwischenmahlzeit zu sich genommen und ist heute noch eine beliebte Mahlzeit in Altbayern und im Allgäu. Sie besteht aus ein paar Scheiben Brot, am Besten würziges Natursauerteig-Brot, verschiedenen Käse-, deftigen Wurstsorten, Geselchtes (Geräuchertes) und/oder Schinken . Gerne isst man dazu auch den Obazt`n, Radieserl (Radieschen) und Radi (Rettich). Diese Speise wird typisch auf einem großen Holzteller aufgetischt und am besten schmeckt dazu ein Bier aus dem Keferloher, dem traditionellen Bierkrug aus Steinzeug.

In anderen Gebieten des bairischen Sprachraumes wird die Brotzeit auch Jause/Brettljause (Österreich), Marende (Südtirol) genannt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^