WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Bouillabaisse



Die Bouillabaisse ist eine traditionelle Fischsuppe aus Südfrankreich.

Einst von Fischern in Marseille als billiges Gericht erfunden, gehört sie heute zu den französischen Nationalgerichten. Man kochte sie mit Meerwasser aus kleinen Fischen und Fischresten, die vom Markt übrig blieben. Heute wird die Bouillabaisse in teuren und edlen Restaurants in Marseille serviert.

Für den Geschmack sind der rote und braune Drachenkopf (Rascasse), der Petersfisch (St-Pierre) und der Knurrhahn (Grondin), Fische mit festem Fleisch, wichtig. Als Gemüse kommen zusammen mit Olivenöl Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten und Fenchel in den Sud und Safran zur Würze. Der Sud wird wegen der vielen Gräten durch ein Sieb gedrückt und mit der traditionellen Rouille gegessen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^