WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Bogotá



Bogotá (vollständiger spanischer Name Santa Fe de Bogotá) ist die Hauptstadt von Kolumbien. Sie liegt auf einer Hochebene der Anden, der Sabana de Bogotá, auf ca. 2.600 Metern über NN, am Fuß der zwei Kordillerenberge Guadalupe und Montserrate. Mit ihren in etwa 8 Millionen Einwohnern, meist Mestizen, ist sie die größte Stadt Kolumbiens.

Bogotá bildet das Distrito Capital, das direkt der Zentralregierung untersteht. Sie ist gleichzeitig die Hauptstadt des Departements Cundinamarca.

Im Herzen der Stadt liegt die Plaza de Bolívar.

Table of contents
1 Geschichte
2 Kultur
3 Wirtschaft und Infrastruktur
4 Weblinks

Geschichte

Bogotá wurde 1538 am Ort der Chibcha-Stadt Bacatá von Gonzalo Jiménez de Quesada neu gegründet. Er gab ihr den Namen Santa Fe, benannt nach seinem Heimatort in Granada (Spanien). Kurz danach wurde "de Bogotá", abgeleitet vom ursprünglichen indianischen Bacatá, angehängt, so dass der endgültige Name der Stadt Santa Fe de Bogotá lautete. Im selben Jahr erreichte von Süden her auch eine weitere spanische Expedition unter Sebastian de Benalcazar, dem Neugründer von Quito, und von Osten her ein dritter Zug unter dem Welser-Hauptmann Nikolaus Federmann aus Augsburg das Chibcha-Reich und die Hochebene von Bogotá und beanspruchten Rechte, erhielten von Quesada jedoch nur eine Abfindung und verliessen die neugegründete Stadt.

Kultur

Bogotá ist traditionell ein wichtiges Zentrum für Kunst und Kultur im nördlichen Südamerika. Manchmal das "Athen Südamerikas" genannt, beheimatet es mehrere Universitäten von Rang wie die Xavier Pontifikaluniversität (1622), die Universität Santo Tomás (1580) oder die Universidad del Rosario (1653).

Wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Museo del Oro, eine Sammlung von Goldartefakten aus ganz Kolumbien. La Candelaria, die Altstadt Bogotás, mit ihren historischen Gebäuden und Plätzen, ist von historischem, kulturellem und touristischem Wert.

Wirtschaft und Infrastruktur

Öffentlicher Verkehr

In Bogotá gibt es zwar keine U-Bahn, jedoch brachte die Einführung des innovativen Verkehrskonzeptes "TransMilenio", welches im Jahr 2000 in Angriff genommen wurde und noch immer im Gange ist, ein wenig Ordnung in das für lateinamerikanische Metropolen übliche Verkehrschaos.

Ansässige deutsche Unternehmen

Bildung

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^