WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Bill Of Rights



Unter Bill Of Rights (dt. "Gesetz des Rechts") versteht man die Bestätigung der Rechte des englischen Parlaments, die im Jahr 1689 von Wilhelm von Oranien-Nassau und seiner Frau Maria bei deren Krönung als Könige Englands in England selbst ausgesprochen wurde. Sie ist auch als Declaration Of Rights (dt. "Erklärung des Rechts") bekannt. Es wurde u. a. bestätigt, dass der König nur Steuern mit Zustimmung des Parlaments erheben und ein stehendes Heer in Friedenszeiten ebenfalls nur mit der Erlaubnis des Parlaments unterhalten werden dürfe.

Das Verlangen des Parlaments nach einer derartigen Erklärung hatte seine Tradition in der Auseinandersetzung zwischen dem Unterhaus und den Herrschern der Stuarts. Vorbild war die 1628 im Vorfeld des englischen Bürgerkriegs auf Betreiben Straffords eingebrachte Petition of Right (Bitte um Recht).

Siehe auch: Glorious Revolution, Geschichte Englands, Englischer Bürgerkrieg




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^