WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Beschleunigte Bewegung



Ein frei beweglicher Körper der eine Krafteinwirkung erfährt, vollführt eine beschleunigte Bewegung.

Die Beschleunigung ist eine physikalische Größe aus der Kinematik, die definiert ist als die Änderung der Geschwindigkeit pro Zeitintervall. Eine negativee Beschleunigung wird auch Verzögerung (oder Bremsen) genannt. Eine mittlere Beschleunigung kann aus der Differenz der Geschwindigkeiten zu zwei verschiedenen Zeitpunkten und dividiert durch das zwischen den beiden Zeitpunkten versrichene Zeitintervall berechnet werden:

Im Grenzfall beliebig kleiner Zeitintervalle (Zeitdifferenzen) ergibt sich die Momentanbeschleunigung zum Zeitpunkt als Differentialquotient:

Die Beschleunigung ist wie die Geschwindigkeit eine gerichtete Größe (Vektor). Sie ist eine der wesentlichen Größen der klassischen Mechanik, deren Zusammenhang mit der Kraft und der Masse erstmals von Isaac Newton beschrieben wurde (siehe auch Newton-Axiome).

Die Geschwindigkeit ist die zeitliche Änderung des Ortes einer Bewegung, also

Die Beschleunigung ist die zeitliche Änderung der Geschwindigkeit und lässt sich somit formal als Ableitung der Geschwindigkeit nach der Zeit beschreiben:

Möchte man eine gleichförmig beschleunigte und geradlinige Bewegung beschreiben wie z.B. beim freien Fall, so ist konstant und man erhält aus der Integration der Differentialgleichung

mit der Anfangsgeschwindigkeit v0. Für den zurückgelegten Weg ergibt sich

mit dem Anfangsort s0.
 
Beim freien Fall mit v0=0, s0=0 und a=9,81 m/sec2 ergibt sich, dass der Körper nach einer Sekunde Fallzeit eine Geschwindigkeit von 9,81 m/sec erreicht und eine Strecke von 4,905 m zurückgelegt hat.

Spezialfälle der Beschleunigung sind:

Die zunehmende subjektiv empfundene Geschwindigkeit im täglichen Leben ist eine weitere Form der Beschleunigung (Zunehmende subjektiv empfundene Geschwindigkeit).

Weblink

           




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^