WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Asternähnliche



Asternähnliche

Einjährige Flockenblume (Centaurea americana)
Systematik
Reich: Pflanzen (Plantae)
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
Klasse: Zweikeimblättrige (Magnoliopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Überordnungen
  • Asteranae
  • Campanulanae

Die Asternähnlichen (Asteridae) bilden eine umfangreiche Unterklasse von zweikeimblättrigen Blütenpflanzen (Magnoliopsida). Die Kronblätter sind bei ihnen verwachsen (Sympetalie). Damit verbunden treten noch weitere abgeleitete Merkmale auf, wie tetracyclische Blüten; es ist nur noch ein episepaler, also über den Kelchblättern stehender Staubblattkreis vorhanden; Polyandrie kommt niemals vor, die Fruchtblätter sind meist auf zwei reduziert, die Samenanlage ist tenuinucellat und unitegmisch. Hervorzuheben sind die Tendenzen zur Bildung von Pseudanthien, zygomorphen Blüten, Verwachsungen der Antheren und unterständigen Fruchtknoten.

Systematik

Die Asternähnlichen lassen sich in zwei Überordnungen gliedern, die Asteranae mit den Ordnungen Asterales und Calycerales und die Campanulanae mit den Ordnungen der Campanulales, Goodeniales, Menyanthales und Stylidiales.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^