WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Antiphon (Sophist)



Antiphon aus Athen (der Sophist) war ein griechischer Philosoph und Sophist des 5. Jhs. v. Chr., der mit einem Dichter, Tragiker und Traumdeuter identifiziert wird. Umstritten ist seine Identität mit dem Redner Antiphon (* 480, † 411 v. Chr).

Table of contents
1 Überblick
2 Zitate
3 Literatur
4 Weblinks

Überblick

Nachdem der Grammatiker Didymos von Alexandria aus stilistischen Gründen zwischen dem Logographen Antiphon und einem «anderen Antiphon» unterschied (Hermogenes De ideis II 7), ist neben Antiphon (Redner) Antiphon dem Redner]] von Antiphon dem Sophisten die Rede. Über diesen ist biographisch außer seiner Herkunft aus Athen nichts bekannt; zur Biographie des Redners siehe dort.

Der Sophisten Antiphon verfasste u.a. zwei Schriften Über den Gemeinsinn und Über die Wahrheit. Aus beiden waren nur kümmerliche Zitate etwa bei Stobaios überliefert, bis im 20. Jh. im ägyptischen Oxyrhynchos Papyos-Fragmente mit längeren Abschnitten aus Antiphons Schrift Über die Wahrheit gefunden wurden. Da diese für eine Gleichheit aller Menschen (bzw. genauer gesagt Männer) eintreten und sich gegen die Unterscheidung von 'Griechen' und 'Barbaren' aussprechen, kann dies als Argument gegen die Identität mit dem als Oligarchen bekannten Redner Antiphon betrachtet werden. Ebenso ist das Eintreten der Fragmente für die 'Natur' gegen das 'Gesetz' eher zeitatypisch. Freilich ist bei einem virtuosen Sophisten des 5. Jh. mit einer großen Bandbreite von Ansichten und Äußerungen zu rechnen: es ist gerade bezeichnend für einen Redner seiner Zeit, je nach Zielpublikum verschiedene Ansichten und Denkrichtungen zu vertreten. Auch die von Didymos bemerkten stilistischen Unterschiede lassen sich so erklären. So zeichnet sich heute, v.a durch die jünsten Beiträge Cassins und Gagarins, ein Konsens zu Gunsten der Identität von Sophist und Redner Antiphon ab.

Mit beiden kann überdies ein Dichter, Tragiker und Traumdeuter identifiziert werden, der eine Kunst, kummerfrei zu leben verfasste und von dem Cicero Hinweise auf eine Schrift Über Traumdeutung überliefert (Cicero, 'De divinatione I 20, 39 und II70, 144 f.). Schließlich sind unter Antiphons Namen auch Überlegungen zur Mathematik überliefert (Frg. B 13 Diels).

Siehe auch: Portal Philosophie, Liste der Philosophen

Zitate

Literatur

Textausgaben

Sekundärliteratur

Weblinks

Vorsokratiker
Heraklit | Parmenides von Elea | Xenophanes | Anaxagoras | Empedokles | Melissos | Zenon von Elea
Ionische Philosophie : Thales | Anaximander | Anaximenes
Atomisten: Demokrit | Leukipp
Pythagoreer: Alkmaion von Kroton | Pythagoras | Philolaos
Sophisten: Antiphon | Gorgias | Hippias von Elis | Kritias | Prodikos | Protagoras




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^