WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Analgesie



Unter Analgesie (gr. an - ohne, algos - Schmerz) versteht man in der Medizin das Ausschalten von Schmerzen. Dieses kann entweder durch Verringerung oder Unterbrechung der Reizweiterleitung oder durch medikamentöse Eingriffe (Analgetika) erzeugt werden. Der Begriff wird teilweise synonym zur Anästhesie verwendet. Während bei dieser jedoch sämtliche Empfindungen ausgeschaltet werden, bleibt beispielsweise die Berührungsempfindlichkeit unter Analgesie erhalten. Im Falle des Vorliegens einer Verletzung mit Durchtrennung von sensiblen Nervengewebe ist mit der Analgesie im Regelfall auch eine Anästhesie verbunden. Normalerweise kommt es daher auch bei örtlicher Schmerzausschaltung (lokaler Analgesie) durch den prinzipiellen Wirkmechanismus der eingesetzten Medikamente zur Lokalanästhesie.

Schmerzbekämpfung ist eine wesentliche Aufgabe der Medizin. Analgesie kann auf verschiedenen Wegen herbeigeführt werden.

Table of contents
1 Medikamentöse Analgesie
2 andere Formen der Analgesie
3 krankhafte Analgesie

Medikamentöse Analgesie

andere Formen der Analgesie

Außerdem besteht die Möglichkeit der physikalischen Schmerztherapie. Ihre einfachste Form ist generelle Ruhe oder Ruhigstellung des betroffenen Körperteils. Hierdurch wird die Reizung von Schmerzrezeptoren verringert. Je nach Ursache des Schmerzes besteht die Möglichkeit seiner Verringerung auch durch Wärme- oder Kältetherapie. Weiterhin werden verwendet:

krankhafte Analgesie

Neben der medizinisch herbeigeführten Analgesie existieren ebenfalls krankhafte Formen der Schmerzunempfindlichkeit. Sie können sowohl durch Verletzungen (Nervenverletzungen, Querschnittslähmung) als auch von einem angeborenen Defekt verursacht werden. Bei angeborener Schmerzunempfindlichkeit fügen sich die Betroffenen häufig selber schwere Schäden zu.

siehe auch: Analgetika - Betäubungsmittel - Akupunktur


Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen.



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^