WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Alwegbahn



Alwegbahn ist eine stehende Einschienenbahn-Bauart. Die Bezeichnung setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Namens von A. L. Wenner-Gren zusammen, der erste Pläne hierzu vorlegte.

Die Alwegbahn fährt auf einem Betonbalken und umgreift den Fahrweg teilweise ("Sattelbahn"). Dadurch rollen ihre Gummiräder an drei Seiten des Fahrwegs: Tragräder auf der Oberseite, Führräder an der Seite.

Geschichte

Ein Modell der Alwegbahn im Maßstab 1:2,5 wurde 1952 in Köln-Fühlingen gebaut.

1957 entstand an gleicher Stelle eine 1,6 km lange Versuchsstrecke im 1:1-Maßstab. Sie wurde bis 1960 mit Fahrzeugen betrieben und dann abgerissen.

Das Konzept der Alwegbahn fand vor allem in Asien, am meisten in Japan Verwendung. Ein Linzenzvertrag für das System wurde mit Hitachi geschlossen. Hitachi baute mehrere asiatische Alweg-Bahnen, unter anderem in Tokyo zum Flughafen Haneda, in Osaka, Kuala Lumpur und [[Singapur]. Auch auf Messen und in Freizeitparks (z. B. Disneyland) wurden Alweg-Bahnen gebaut.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^