WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Alvaro Uribe Velez



Alvaro Uribe Vélez * 4. Juli 1952 in Medellin Antioquia Kolumbien ist ein kolumbianischer Politiker, Mitglied der liberalen Partei und seit 2002 kolumbianischer Präsident.

Er ist der Erstgeborene von fünf Söhnen des Großgrundbesitzers Alvaro Uribe Sierra und Laura Vélez.

Uribe studierte Jura an der Universität von Antioquia. Seinem Abschluss folgten weiter Studienaufenthalte in Harvard und Oxford.

Seine Laufbahn in politischen Ämtern begann früh. 1976 wurde er Schatzmeister der öffentlichen Betriebe in Medellin. Von 1977 bis 1978 war er Generalsekretär im Arbeitsministerium und von 1980 bis 1982 Direktor der zivilen Luftfahrt.

1982 wurde er zum Bürgermeister von Medellin gewählt und 1995 zum Gouverneur von Antioquia. Hier konnte er einige Verbesserungen in der Sozialpolitik sowie in der Infrastruktur verwirklichen.

Er wurde für die Legislaturperiode 2002-2006 im ersten Wahldurchgang als Nachfolger von Andres Pastrana zum Präsidenten gewählt.

Uribe konnte ebenfalls einige Erfolge in der Bekämpfung der Guerillagruppen FARC und ELN erzielen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^