WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Air Nauru



Die Air Nauru ist die staatliche Fluggesellschaft von Nauru. Ihre Gründung 1970 wurde dank des neuen Reichtums durch den eigenen Phosphatabbau auf Nauru ermöglicht.
Eine der ersten Flugverbindungen war jene nach Brisbane. Das erste Flugzeug war eine Maschine des Typs Dassault 20. Der Flugservice wurde in den folgenden Jahren zu den umliegenden Staaten (Kiribati, Salomonen, Fidschi) erweitert. 1976 hatte die Fluggesellschaft einige Boeing-Maschinen eingeführt, welche bis 1985 im Gebrauch blieben. 1984 wurde ein neues Logo entworfen. Weitere Flüge nach Manila, Hongkong, Auckland und Taipeh wurden installiert.
Wegen der weltweiten Rezession in den 90er-Jahren mussten einige Flüge (u.a. Taipeh, Auckland) gestrichen werden. Nach einer Vereinbarung mit der australischen Fluglinie Qantas und der Air New Zealand flog die Air Nauru fortan nur noch die rentabelsten Verbindungen und verkaufte 1993 ihre gesamte Flotte für eine einzelne Boeing-737-Maschine. Der neue Jet gab den Ausschlag für eine erneute Umgestaltung des Logos.
Gegen Ende der 90er-Jahre wurde ein Plan erstellt, der die umliegenden Inseln erschliesst. Er sollte Geld von US-amerikanischen Touristen einbringen und sah das Leasing eines Douglas DC8-Jets für Charterflüge vor.
Ständige Destinationen der Air Nauru heute sind: Teilweise oder zu speziellen Umständen werden auch folgende Destinationen angeflogen: Die Fluggesellschaft wird vom Staat stark subventioniert und stellt gelegentlich ihren Betrieb ein. Trotz der staatlichen Subventionen ist die Air Nauru stets defizitär. In den letzten Jahren gingen die Subventionen zurück, so dass heute einzelne Flüge gestrichen werden weil das Geld für Benzin oder Reparaturen fehlt. Der Hauptzweck der Air Nauru ist der Transport von in- und ausländischen Politikern und Repräsentanten von und nach Nauru.

Siehe auch: Wirtschaft von Nauru, Nauruische Phosphatgesellschaft, Nauru Pacific Line, Pacific Forum Line, Portal Nauru

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^