WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

African National Congress



Der Afrikanische Nationalkongress (ANC) ging 1925 aus dem am 8. Januar 1912 gegründeten South African Native National Congress (SANNC) hervor. Der ANC verstand - und versteht - sich als Interessenvertretung der schwarzafrikanischen und farbigen Bevölkerungsgruppen Südafrikas.

In Nordrhodesien (Sambia) wurde 1948 eine Vorgänger-Partei des ANC gegründet, die sich 1951 in "Northern Rhodesian African National Congress" umbenannte.

Während des Kalten Krieges war der ANC marxistisch ausgerichtet. Da er sich gegen das südafrikanische Apartheidregime wandte, wurden viele seiner Aktiven verhaftet oder mussten ins Ausland flüchten.

1990 wurde das 1960 ausgesprochene Verbot des ANC aufgehoben.

Seit dem 9. Mai 1994, dem Ende des Regimes, stellt der ANC die Regierung der Republik Südafrika.

Der ANC wird vom Xhosa-Volk dominiert, eine der größeren politischen Oppositionsparteien, die Inkatha Freedom Party, von den Zulu.

Bekannte PolitikerInnen und Mitglieder des ANC

Siehe auch: Frederik Willem de Klerk

Weblinks


Beurteilung:

Dieser Artikel weist noch folgende Lücken auf: Hintergrund der Gründung, Weitere Infos zur historischen Entwicklung, heutige Bedeutung




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^